Bankkonto in Panama eröffnen

Panama ist, wie viele vielleicht wissen, einer der größten Banken- und Finanzstandorte auf der Welt. Aber längst nicht alle Banken sind auch klassische Filialbanken mit Privatkundengeschäft. Um ein privates Konto in Panama zu eröffnen, brauchen wir aber genau so eine Bank.

Warum brauche ich ein Bankkonto in Panama ?

In Panama brauchte ich ein Bankkonto, weil ich meine Migration bzw. Dauer-Aufenthaltsgenehmigung in Form des „PANAMA FRIENDLY NATIONS VISA“ beantragt habe.

Diese Visaform schreibt vor, dass ich einen Bonitätsnachweis von 5.000 Dollar erbringen muss. Aber nicht in bar oder auf meinem Konto bei der Hausbank, sondern auf einem persönlichen Bankkonto bei einer in Panama ansässigen Bank !

panamafantastico.com

Welche Banken gibt es in Panama ?

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass es in Panama eine ganze Menge Filialbanken gibt. Gängige Banken mit einem dichten Filialnetz sind z.B. Banesco, Scotiabank, Global Bank, Banco General, Multibank, Credicorp Bank, Banco Nacional, Banco Azteca, Banistmo, sowie Caja de Ahorros (Sparkasse). Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Wichtig war mir eine Bank zu finden, die mit ihren Filialen und vor allem mit ihren Geldautomaten flächendeckend im Land vertreten ist. Sie muss Onlinebanking anbieten und überhaupt ein Konto für Ausländer eröffnen.

Kann ich alleine ein Bankkonto in Panama eröffnen ?

Ja, habe ich gemacht. Aber ehrlich, ich würde es lieber den Anwalt machen lassen, den Du auch mit Deiner Migration beauftragt hast. Ich hatte Glück mit meiner Bank und mit meinem Berater. Von einigen Landsleuten sowie bei meinen Internet-Recherchen hatte ich vorher ziemlich ernüchternde Erlebnisse gehört und gelesen.

US-Bürger haben es beispielsweise besonders schwer, da die Banken in Panama gezwungen sind, für jeden US-Bürger einen wahren Berg an Papieren und Formularen zu bearbeiten. Darauf haben die natürlich keine Lust.

Was benötige ich zur Eröffnung eines Bankkontos in Panama ?

Für die Eröffnung eines Bankkontos benötigte ich folgende Dokumente und Unterlagen:

  • Reisepass
  • Eine Bankauskunft bzw. ein Empfehlungsschreiben mit Kontaktdaten meiner Hausbank, bei der ich mindestens drei Jahre mein Konto habe. Das hat mir meine Bank auf Anfrage für zehn Euro ausgestellt und zugeschickt. Auf deutsch.
  • die letzten Konto-Auszüge von drei Monaten.
  • Einkommensnachweise der letzten 2 Jahre (z.B. Steuer-Erklärung oder Lohn- / Gehaltsabrechnungen).

Das alles wollen die Banken hier in Panama sehen, um meine Bonität beurteilen zu können und um die Herkunft meines Geldes nachzuvollziehen.

Weiter brauchte ich

  • Einen Wohnsitz-Nachweis in Panama. Das geschieht i.d.R. mit einer Strom- oder Wasserrechnung. Ich hatte keine eigene, ein Bekannter half mir mit der seinigen. Der Vermieter oder der Nachbar helfen sicher auch gern weiter.
  • Zwei Personen meines Vertrauens mit Name und Kontaktdaten. Diese beiden Personen sind so etwas wie Paten für mein Bankkonto, jedoch ohne Befugnisse oder Verpflichtungen.

Die Bankauskunft darf max. drei Monate alt sein. Bei den Banken kann es aber Abweichungen geben. Manche Banken akzeptieren nur Empfehlungsschreiben, die max. 30 Tage alt  sind, und manche Banken fordern ein zweites Empfehlungsschreiben einer anderen Bank.

Bei mir reichte eine Bankauskunft, sie war älter als 30 Tage, sie war auf deutsch und ich musste keine Übersetzung anfertigen lassen.

Wie habe ich mein Bankkonto eröffnet ?

Zuerst bin ich – nach wie vor mit begrenzten Spanisch-Kenntnissen – zusammen mit einer guten Bekannten bei vier Banken vorstellig geworden und habe mich nach den entsprechenden Formalitäten erkundigt. Meine Wahl fiel dann auf eine Bank, die nach meiner Einschätzung ein wirkliches Interesse an mir hatten und auch keine allzu komplizierten Anforderungen gestellt haben. Allerdings sprach hier leider niemand englisch, es ging aber dennoch ganz gut.

Nach gerade mal zwei Bank-Besuchen, einigen Fragen und vielen Unterschriften stand mein Konto schon nach drei Werktagen. Ich wurde auch gefragt, warum ich ein Bankkonto in Panama eröffnen möchte. Meine klare Antwort: „Weil Ihre Regierung das in den Einwanderungsbedingungen so vorschreibt.“ Lediglich meine deutsche Bankauskunft wollte der Mitarbeiter sich noch einmal von meiner Bank in Deutschland bestätigen lassen.

Als er anfing, meine Bank auf spanisch anzuschreiben, setzte ich mich kurzerhand an seinen Computer. Ich habe dann von seinem Email – Account meine Bank auf deutsch angeschrieben und um schnelle Antwort gebeten. Antwort kam am nächsten Tag. Ich zahlte dann die 5.000 Dollar ein, ließ mir einen entsprechenden Kontoauszug (mit Stempel und Unterschrift !!) erstellen und nahm diesen mit zu meinen anderen Unterlagen für die Migration. Meine Bankkarte und meine Daten fürs Online-Banking konnte ich auch gleich mitnehmen, beides war dann nach zwei, drei Tagen auch aktiviert.

Es hat also  – zu meiner Freude und Überraschung – gut und schnell geklappt, weil ich auch das Glück hatte, einen kompetenten und pfiffigen Mitarbeiter zu erwischen. Dennoch empfehle ich das ganze lieber zusammen mit dem Anwalt zu erledigen.

Fallen für mich Gebühren oder sonstige Kosten an ?

Die Eröffnung eines Bankkontos in Panama ist kostenlos.

Für die Bankkarte ist eine Jahresgebühr von 26 Dollar fällig. Das Geldabheben am eigenen Automaten ist gebührenfrei. Gehe ich zum Automaten einer anderen Bank, zahle ich 1,50 Dollar Gebühren. Eine Kreditkarte könnte ich auch beantragen, darum habe ich mich jetzt aber noch nicht gekümmert.

Überweisungen aufs neue Bankkonto in Panama lassen sich schnell und günsig mit Transferwise erledigen. Wird von vielen, leider nicht allen Banken in Panama akzeptiert.

Mein Bankkonto kann ich später übrigens ganz normal benutzen. Ich kann auch die 5.000 Dollar wieder abheben und das Konto schließen. Lasse ich es aber bestehen und nutze es nicht, dann kann es passieren, dass das Konto gesperrt oder gar gelöscht wird –  ohne Ansage und mit Guthaben !

Wie gesagt, das hier Beschriebene ist meine eigene, persönliche Erfahrung vom Frühjahr 2016. Bei anderen Menschen mit anderen Voraussetzungen kann es durchaus vollkommen anders laufen. Ebenso können sich in Panama auch Gesetze und Regelungen ändern, die die Eröffnung eines Bankkontos noch einmal komplett verändern und eventuell noch komplizierter machen. Daher kann ich keine Gewähr für das hier Beschriebene Prozedere übernehmen !

Wer schreibt hier eigentlich ?

Wenn Du wissen möchtest, wer ich bin, was mich nach Panama verschlagen hat und wie ich Dich ein bisschen beim Auswandern nach Panama unterstützen kann , dann schau mal HIER vorbei !